Schlagwörter

, , ,

image

Donaustauf – kleines Örtchen, unweit von Regensburg, mit geschichtlicher Vergangenheit.

Die Burg wurde ursprünglich zur Abwehr der Ungarneinfälle im Jahr 930 n. Chr. gebaut, in den nächsten Jahrhunderten mehrfach verpfändet, im Dreißigjährigen Krieg von den Schweden gesprengt und später als Gefängnis und als Steinbruch genutzt. Übrig geblieben ist eine Ruine.

image

Der Aufgang zur Burg ist nicht beschwerlich, führt durch eine herrliche Lindenallee.

image

Rundum immer wieder schöne Ausblicke ins Donautal.

image

Oben angekommen gibt es verschiedene Plattformen, um die herrlichen Ausblicke genießen zu können.

image

Auch wenn es diesig war reichte der Blick doch bis zum Regensburger Dom auf der einen Seite….

image

….  und zur Walhalla auf der anderen Seite (unterhalb die Wallfahrtskirche St Salvator).

image

Abwärts durch diverse Torbögen endet der Ausflug in Donaustauf, ein Ort, an dem die Zeit stehen geblieben scheint.

image

image

Wer auf dem Weg nach Regensburg an Donaustauf vorbei fährt, sollte sich ruhig ein paar Minuten Zeit nehmen, um sich von der Burg aus einen Überblick zu verschaffen.

image

Advertisements